· 

DER ZAUBER DES ECHTSEINS

In dieser Phase meines Lebens, habe ich auch fundierte Ausbildungen im In- und Ausland absolviert, mich intensiv der Körpertheraphie gewidmet, Sterbende und psychisch Kranke begleitet und sehr vielen Menschen, vor allem Frauen, neue Wege aus schwierigen Lebenssituation gezeigt.

 

Als wahre Pionierin und Kriegerin wollte ich natürlich auch noch die Welt verändern, Mutter Erde retten, gegen alle Ungerechtigkeiten an Menschen, Tieren und Pflanzen kämpfen.

Ich hab perfekt funktioniert, alles und jeden versucht glücklich zu machen. Jede, wirklich jede Minute meines Lebens war ausgefüllt.

 

Bevor jedoch all das geschehen konnte, bin ich durch finanziell mehr als harte Zeiten gegangen und habe meinen damaligen Ehemann, der arbeitslos war und durch Gelegenheitsjobs nicht wirklich viel zum Familienbudget beigetragen hat, verteidigt wie eine Löwin, wenn Freunde und Familie hinterfragt haben, warum er den ganzen Tag zuhause ist und ich einen 12 Stunden Arbeitstag hinlege.

Unsere finanzielle Situation hat mich eines Tages so verzweifeln lassen, und ich etwas TUN musste. Mit meiner eineinhalbjährigen Tochter auf der Hüfte habe ich unter anderem Zeitungen und Werbematerial ausgetragen. Von Haus zu Haus, Stiegen ab und auf.

 

Wie gesagt ich hab selbst und ständig gearbeitet. So sind die Jahre ins Land gezogen, ich war immer noch mit dem selben Mann verheiratet, hatte unbefriedigten Sex bis gar keinen, keine Gemeinsamkeiten oder Gesprächsstoff mehr, dafür ein tolles Cabrio und ein Ferienhaus in Spanien. In diesem Haus sitz ich eines Tages am Pool mit einem Glas Sekt in der Hand, die Sonne lacht vom Himmel, alles scheint mehr als perfekt und plötzlich fällt es mir wie Schuppen vor den Augen “WER BIN ICH EIGENTLICH ? Wer bin ich als Frau, als sexuelles Wesen?

 

Dies war der Anfang.

Von diesem Moment an war nichts mehr wie es vorher war. Nicht gerade bequem für meine Umwelt, schon gar nicht für meinen damaligen Mann, dafür umso befreiender für mich.

Die Beschäftigung mit meinem Frau sein, vor allem mit meiner Sexualität hat mir dazu verholfen mein Leben radikal zu verändern. Dies war der Anfang einer Reise, die mich schlussendlich dahin geführt hat wo ich heute bin.

 

Natürlich musste ich aus vielen mir bekannten und bequemen Box steigen und einige schmerzhafte Veränderungen in meinem Leben vornehmen, um letztendlich meinem Herzen und meiner Bestimmung zu folgen. Viele haben mich für verrückt erklärt, mit Worten, „das kannst du nicht“, das darfst du nicht“, „du schmeisst alles weg“.

 

Aber wisst ihr was, dies war die BESTE Entscheidung meines Lebens. Ich habe auf mich, auf mein Herz und meinen Körper gehört.

Ja klar sitze ich jetzt auch oft am Strand und tu all die Dinge die ich machen will, aber noch viel wichtiger ist mir andere Frauen auf jeder Seite des Regenbogens dabei zu unterstützen ihr Frausein und ihre Sexualität zu entdecken und zu erleben. Denn genau das ist die Lebensenergie von uns Frauen. Sie macht uns stark und sanft, kraftvoll, leidenschaftlich, zärtlich und wild, einfach alles was wir sein wollen und sollen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0