Michelle Reisinger

Seit ich denken kann habe ich mich in weiten Klamotten versteckt. Jeder Blick von Männern oder Frauen hat bei mir regelrecht Schnapp Atmung ausgelöst. Sehen sie etwa das Fettpölsterchen auf meinen Oberschenkel oder am Bauch?

Beweg ich mich komisch?

Habe ich was im Gesicht?

Sehen meine Haare komisch aus?

Ist meine Mascara verschmiert?

Sieht wer meine Zähne? Ich könnte noch ewig so weiter schreiben...

Ich konnte früher nie offen Lachen, ich habe eine Zahnlücke und das entspricht nicht der Norm. Von dem abgesehen offene Schuhe NO WAY - mir fehlt ja ein Zehennagel.

Über Problemzonen fang ich jetzt gar nicht an... (kennt ja leider jede Frau)

 

Seit ich das erste Mal durch Na Wahine Ipuka - das Frauentor gegangen bin hat sich mein Bild über mich verändert!! Ich kann endlich offen Lachen (das auch noch Laut) und dabei meine Zähne zeigen sie sind ja schön und Madonna hat ja auch so eine Zahnlücke.

Offene Schuhe nur her damit sogar mit Nagellack das es auch auffällt. Enge Klamotten kein Problem.

 

Ich habe gelernt mich und meinen Körper so zu lieben wie er eben ist.

 

Denn er ist ein Unikat!!

 

Ein Unikat das Mutter Erde erschaffen hat (Natürlich auch meine Mama und mein Papa - danke dafür). Jeder Millimeter an mir ist einzigartig und hat es verdient geliebt zu werden.

Denn mein Körper schenkt mir das Leben.

Er leistet täglich unglaubliches.

Mein Körper ist perfekt genauso wie er ist.

Den ich liebe alles an ihm.

Seitdem ich mich in meinem Körper so bedingungslos wohl fühle und Ihm die Aufmerksamkeit schenke die Ihm zusteht bin ich um so vieles Selbstbewusster geworden und kann dieses nun auch ausstrahlen. Freundinnen kommen zu mir und sagen das sie es bewundern wie selbstverständlich ich mit mir selbst umgehe das es mir egal ist ob die Frisur sitzt oder ich Make-up trage.

Hier bekommst du einen Einblick von Michelles Beiträgen in Noelanis geschlossener Facebook Gruppe

Ich bekomme es immer wieder mit wie Frauen sich verstecken weil sie meinen sie sind nicht in Ordnung, sie passen nicht in die Gesellschaft. Sie verstecken sich hinter einem sein das sie nicht sind. Verstellen sich. All das nur weil die Gesellschaft den Frauen vorschreiben will wie sie sein soll. Traurig..

Das Traurigste daran ist ich gehörte zu diesen Frauen.

 

Ipuka hat mir gezeigt was es heißt Frau zu sein und ich sags euch ich liebe es 😍

Ich lasse mir nichts mehr vorschreiben von KEINEM.
Ich bin Ich und wer ein Problem damit hat? Not my Business!
Ich lebe mein leben genau so wie ich es möchte!

Cut the shit!

Seit wie ihr seid. Seit Echt. Traut euch, es wird euch so viel zurück geben.
Denn als Frau bist du nie alleine🌺

Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein machst. Sich klein zu machen, nur damit sich andere um dich nicht unsicher fühlen. Und wenn wir unser Frausein scheinen lassen, geben wir damit unbewusst anderen Erlaubnis, es auch zu tun. Wenn wir von unser eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.

Lebe dein Leben in vollen zügen.
Genieße dein Sein.
🌺🌈